Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ausgabe Mai 2017

Geltung / Vertragsbedingungen

Diese AGB gelten bei jedem durch schriftliche (Brief oder E-Mail) bestätigten Auftrag zwischen Byteful GmbH (im weiteren Verlauf als Byteful genannt) und dem Auftraggeber. Von den AGB abweichende Bestimmungen können in der schriftlichen Offerte vereinbart werden. 

Auftragserteilung und -ausführung

Byteful wird zuerst eine provisorische Offerte anbieten. Die in dieser Offerte genannten Preise sind Schätzungen auf Basis des heutigen Wissensstandes und vergleichbarer Projekte. Nach dem Workshop wird Byteful eine genauere Offerte vorschlagen.

Byteful verpflichtet sich zur sorgfältigen Auftragsausführung und zur Wahrung der Geschäftsgeheimnisse des Kunden. 

Byteful behält sich das Recht vor, zur Erfüllung des Vertrages bedarfsweise Dritte beizuziehen und individuelle Entwicklungen auch anderen Kunden anzubieten bzw. weiter zu verkaufen.

Preise und Nebenkosten

Rechnungen

Falls nicht vorhanden anders abgemacht, wird es eine Vorauszahlung von 25% der Gesamtkosten gefordert. Die Vorauszahlung ist vor Projektbeginn fällig. Nach Abschluss des Projektes werden die ausstehende Kosten in Rechnung gestellt.

Sonderleistungen

Die Offerte und die Auftragsbestätigung basieren auf einer problemlosen Auftragsabwicklung. Ausserordentlicher Mehraufwand sowie nicht explizit offerierte und vereinbarte Sonderleistungen wie beispielsweise Schulungen, Erweiterung des Funktionsumfanges, usw. werden zusätzlich à CHF 150 pro Stunde verrechnet.

Nebenkosten

Auslagen für Nebenkosten (Zahlung von Stock Images, Druck, Übersetzungen, usw.) sind vom Auftraggeber zu erstatten. Sämtliche Inhalte werden, falls nicht anders vermerkt oder abgesprochen, vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

Bugs

Allfällige Bugs werden bis 6 Monate nach Projektabnahme (sobald der Kunde Zugriff auf die Webseite erhält) kostenlos behoben. Danach werden die Arbeiten mit einem Stundensatz von 150 CHF pro Stunde gerechnet und in Rechnung gestellt.

Haftungsausschluss

Byteful haftet für Schäden aus dem Zugriff auf seine Website (insbesondere für Ausfälle, Unterbrechungen und Störungen) nur wenn der Kunde grobe Fahrlässigkeit nachweisen kann.

Für die Fehler und/oder Mängel von eingesetzter Standardsoftware (z.B. Django CMS) kann Byteful nicht verantwortlich und haftbar gemacht werden. Byteful haftet auch nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zu den Dienstleistungen von aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die Byteful nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Ausfall von Kommunikationsnetzen.

Für rechtswidrige, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart angebotener Informationen entstehen, haftet allein der Kunde.

Referenzen

Byteful darf Aufträge als Referenzen auf der Byteful Webseite aufführen, ausser bei ausdrücklichem Verlangen des Auftraggebers, dies nicht zu tun.